ZUFLUCHT NEHMEN

Filmgespräch im Anschluss an die Vorstellung mit AG Heidelberger Frauenverbände und -grppen!

Häusliche Gewalt zieht sich durch alle gesellschaftlichen Schichten. In Deutschland erfährt schätzungsweise jede vierte Frau* einmal in ihrem Leben häusliche Gewalt. Die Zahlen sind tendenziell ansteigend. […]

Die Protagonistinnen des Films zeigen, dass verschiedene strukturelle Probleme die Situation von gewaltbetroffenen Frauen beeinflussen. Der Berliner Wohnungsmarkt spielt dabei eine zentrale Rolle. Er hat nicht nur einen Mangel an Schutzplätzen zur Folge, auf die gewaltbetroffene Frauen* angewiesen sind. Ebenso geht damit der Verlust von bereits bestehenden Zufluchtsräumen infolge von Gentrifizierung durch Kündigungen, Mietsteigerungen und anderen Verdrängungsprozessen einher.

Der Dokumentarfilm “Zuflucht nehmen” versucht, den Themenkomplex “Häusliche Gewalt” in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen, die es erschweren, Gewaltbeziehungen zu verlassen. Dabei wird der Ansatz verfolgt, die Thematik direkt aus der Praxis heraus zu beleuchten und abzubilden.

Der Dokumentarfilm “Zuflucht nehmen” ist ein Projekt des Vereins asap e.V.

Regie: Selina Höfner, DE 2023, 75 Min.

Sonderpreis: € 6,50.

50% des Eintrittsgeldes spendet das GLORIA-Kino an asap e.V.

Mehr Infos: www.zufluchtnehmen.de oder www.instagram.com/zufluchtnehmen

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

26 Nov 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

11:00
Kategorie

Standort

Gloria Kino
Hauptstr. 146, 69117 Heidelberg

QR Code