Staub und Seide

Die Ausstellung folgt den Spuren der Steppen- und Seidenstraßen durch die Zeit. Objekte aus den Sammlungen des Museums veranschaulichen historisch wichtige Epochen und Aspekte: archäologische Grabbeigaben aus der Tang-Zeit verweisen auf eine der Blütezeiten des Seidenstraßenhandels, Objekte aus dem 13./14. Jh. aus China und dem Iran auf die letzte Hochphase der Handelsrouten zur Zeit des mongolischen Großreiches. Textilien, Alltagsgegenstände und Fotografien vermitteln einen Eindruck Zentralasiens zur Zeit der wissenschaftlichen Wiederentdeckung der „Seidenstraßen“ im 19./20. Jh.
Objekte unterschiedlicher Zeitebenen werden mit Erzählungen, Interviews, Videodokumentationen und künstlerischen Werken der Gegenwart in Beziehung gesetzt: rasante Entwicklungen treffen auf langsame Erzählungen und beleuchten so Verbindungen der „Neuen Seidenstraße“ und des „Steppenkorridors“ mit den historischen Routen. Einen besonderen Stellenwert nehmen in der Ausstellung Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler ein.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

05 Jan 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

Sonntag ab 11 Uhr
14:00
Kategorie

Standort

Völkerkundemuseum
Völkerkundemuseum
Hauptstr. 235, 69117 Heidelberg

QR Code