Selma

Biografischer Film über Martin Luther King und seinen Kampf für das Wahlrecht der afroamerikanischen Bevölkerung
Sommer 1965: Das Wahlrecht für die afroamerikanische Bevölkerung in den USA besteht praktisch nur formal und wird in der Realität ad absurdum geführt. Schwarze sind täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Die Stadt Selma in Alabama ist einer der Orte, in denen sich der Widerstand formt. Dr. Martin Luther King, jüngst mit dem Friedensnobelpreis geehrt, schließt sich der lokalen Bewegung an und zieht damit nicht nur den Unwillen der örtlichen Polizei und des Gouverneurs auf sich. Auch Kings Verhältnis zu US-Präsident Lyndon B. Johnson gerät unter Spannung. Der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit schlägt Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen.

„Selma“ ist die erste große Produktion der afroamerikanischen Regisseurin Ava DuVernay. Dem Biopic gelingt eine mitreißende Erzählung bei gleichzeitiger differenzierter Darstellung der verschiedenen Facetten von Martin Luther King.

Eine Filmvorführung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus (Koordiniert vom Interkulturellem Zentrum Heidelberg)

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

15 Mrz 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

16:00
Kategorie

Standort

Augustinum
Jaspersstr. 2

QR Code