Mathias Enard – Tanz des Verrats

September 2001, ein Kongress auf der Havel. Gewürdigt wird Paul Heudeber, Mathematiker, Kommunist und KZ-Überlebender, der spätestens seit seinem ungeklärten Tod Legende ist. Die Blicke der Anwesenden wandern zu Maja, Pauls großer Liebe, mit 83 faszinierend wie eh und je, die sich irgendwann für eine Karriere im Westen entschieden hat – ohne Paul. Als die Bilder der zerstörten Twin Towers durchdringen, verändert sich die Festgesellschaft. Es ist an Irina, der Tochter dieser überlebensgroßen Liebenden, die losen Fäden ihrer Geschichte zu entwirren.Mathias Enards Romane spielen häufig in Konfliktzonen und an Kriegsschauplätzen, er hat sich viel mit Kriegen beschäftigt und Interviews mit Veteranen geführt. Sein Schreiben fragt vor allem nach der Zerstörung, die Gewalt zurücklässt – auch in den Seelen.
Mathias Enard, geboren 1972 in Frankreich, studierte Kunstgeschichte, Arabisch und Persisch und lebt heute, nach längeren Aufenthalten im Nahen Osten, in Barcelona, wo er an der Autonomen Universität Barcelona Arabisch lehrt. Er wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter der Prix Goncourt und der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Sprachen: Deutsch/Französisch

Ticketpreise im Vorverkauf (inkl. Gebühren; Aufpreis an der Abendkasse):
Normal 11,90 Euro
Ermäßigt 9,90 Euro
Mitglieder 6,90 Euro
https://dai-heidelberg.de/de/veranstaltungen/mathias-enard-2-61471/

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

10 Apr 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

20:00
Kategorie

Standort

Deutsch-Amerikanisches Institut
Deutsch-Amerikanisches Institut
Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

QR Code