Lars Werner: Zwischen den Dörfern auf Hundert

Lars Werner erzählt die Geschichte des Teenagers Benny, der in den Rekordsommern der Jahre 2005 und 2006 den Punk für sich entdeckt. Gemeinsam mit seiner besten Freundin Maren und einer Clique weiterer Individualist*innen schmeißt Benny sich voll rein in die Dresdner Subkultur der Keller-Clubs, besetzten Häuser, Underground-Konzerte und Pogo-Partys. Meist fühlt sich das nach großer Freiheit an. Aber es gibt auch Rückschläge. Von brutalen Neonazis. Von der Polizei. Von spießigen Eltern. Und dann ist da noch dieser Kuss mit seinem besten Freund Arne, der Benny deutlich mehr beschäftigt als ihm lieb ist. In “Zwischen den Dörfern auf hundert” verschränkt Lars Werner eine queere Coming-of-Age-Story mit einem Porträt der ostdeutschen Gesellschaft der Nachwende. Indem er den Aktionismus von Bennys Punker-Clique auf die nationalen Rauschzustände des Fußball-WM-Sommers 2006 prallen lässt, bekommt der Roman per se eine politische Dimension. Vor allem aber steckt er voller charmanter Charaktere, entwaffnendem Humor und kompromissloser Ehrlichkeit.
Lars Werner liest Auszüge aus “Zwischen den Dörfern auf hundert” und beantwortet Publikumsfragen. Im Anschluss an die Lesung steht er zum Signieren zur Verfügung.

Tickets in der Bücherstube und nach Verfügbarkeit an der Abendkasse
Eintritt: 8,- Euro

Eine Veranstaltung im Rahmen der Heidelberger Buchhandelsreihe „Extrem literarisch & unglaublich nah“ mit Unterstützung des Kulturamts Heidelberg.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

15 Mrz 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:30
Kategorie

Standort

Bücherstube an der Tiefburg
Dossenheimer Landstr. 2

QR Code