Künstler aus Stetten

„Es blüht der Stein, es keimt der Sand, die Welt ergrünt durch ihre Hand“
In Heidelberg gibt es eine Tradition für die Kunst von Menschen mit besonderen Schwächen, Stärken, Fähigkeiten. Hans Prinzhorns Buch, hier entstanden, erschien 1922. Hans Gercke als Direktor des Heidelberger Kunstvereins hat, begleitet von Katalogen mit Texten aus seiner Feder, 1980 die Ausstellung „Sammlung Prinzhorn“ gezeigt, 1987 „Die Künstler aus Stetten“.
Als Wanderausstellung reiste sie anschließend nach Straßburg, Brüssel, London, Berlin, Kopenhagen, Stockholm, Prag und kam nie wieder zurück, alle Exponate waren unterwegs verkauft worden.

In diesem Sommer zeigten die Würth Museen in Künzelsau neben David Hockney und Georg Baselitz „Fähigkeiten – Kunst von besonderen Menschen in der Sammlung Würth“, Katalogtext: Hans Gercke.
Die Künstler aus Stetten waren dort zahlreich vertreten. Wir haben sie 2002 in „Bilder aus der Werkstatt“ gezeigt. Seither bin ich immer wieder in ihr Fabrikatelier gefahren, um nach Meisterwerken zu suchen, die wir großzügig in Kommission nehmen durften. Ich habe in der `Insel`, dem Gästehaus der Diakonie Stetten, genächtigt und konnte in aller Ruhe die Schätze in den Magazinen sichten. In der Vorweihnachtszeit luden die Künstler mich ein, Lebkuchen und Christstollen mit ihnen zu teilen. 2014 eröffneten wir „Wilhelma Welten – Die Künstler aus Stetten stellen aus“.

Nun folgt nach der Fauna die Flora. Wir zeigen den „Maibaum“ von Stefan Häfner, sein „Osterbild“, seinen „Apfelbaum“, reich mit roten Früchten behangen. Von Deniz Aras den „Bauernhof am See“ und das geklebte Riesenbild, das er Thomas Grabert geschenkt hat, von Bernd Bukowski den grünen „Hühnerhof mit Fesselballon“, die gereihten Sonnenblumenbilder, die selber Sonne werden, und die menschgewordene „Sonnenblume Paulinenhof“, die Thomas Röske 2019 für seine „Gewächse der Seele“ ausgewählt hat.
In diesem irdischen Paradies begegnen sich Mensch und Tier umsichtig, rücksichtsvoll, sanft. Sie schonen einender und den Boden unter ihren Füßen. So kann der Stein blühen, der Sand keimen. Malend besingen die Stettener Künstler die Schöpfung.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

01 Dez 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

0:00
Kategorie

Standort

Museum Haus Cajeth
Haspelgasse 12, 69117 Heidelberg

QR Code