Klaviertrios aus drei Jahrhunderten

Am 2. Adventssonntag 2023 erklingen im Theatersaal des Augustinum Heidelberg drei Klaviertrios aus den Epochen der Wiener Klassik, der Romantik und des Fin de Siècle.
Mit seinem D-Dur-Klaviertrio komponierte Joseph Haydn um 1789 ein spannungsvolles Werk mit festlichem Glanz, munteren Tanzschritten und gelegentlichen Ausbrüchen im dunklen Moll.
Das erste Klaviertrio von Felix Mendelssohn Bartholdy ist bis heute eines der bekanntesten, romantischen Werke dieser Gattung. In seiner Rezension dieses Klaviertrios in der Neuen Zeitschrift für Musik schrieb Robert Schumann 1840: „Er ist der Mozart des neunzehnten Jahrhunderts.“
Das d-moll-Klaviertrio von Gabriel Fauré ist sein vorletztes Werk und eine Auftragsarbeit für seinen Verleger Durand, der den 1922 fast ertaubten und von Blindheit bedrohten Fauré aus seinen Depressionen befreien wollte. Der zweite Satz dieses Werkes beginnt mit einer der schönsten Melodien, die Fauré geschrieben hat.

Es musiziert das Trio Pleroma mit Teruyoshi Shirata (stellvertretender Konzertmeister der Württembergischen Philharmonie Reutlingen), Christian Adamsky (stellvertretender Solocellist der Württembergischen Philharmonie) und Ju-Hee Oh (gefragte Kammermusikerin und Klavierpädagogin an der Musikschule Lampertheim).

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

10 Dez 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

15:30
Kategorie

Standort

Augustinum
Jaspersstr. 2

QR Code