Europäer im Gespräch

Die Idee der Hoheits­territorien- Ein Beitrag zur euro­päischen Migrations­thematik

Die ungeschützte offene Rede im durch salonfähige Sprache geschützten Raum.

Die Europäer im Gespräch knüpfen an die große Salontradition in Deutschland an, um zu diskutieren, was als europäische Identität umschrieben werden kann. Vor dem Hintergrund der Migrationsthematik und der sogenannten Pull-Faktoren, die Europa attraktiv machen, hat der Journalist Herbert W. Rabl im Umfeld des Heidelberger Arbeitskreises „Europäer im Gespräch“ einen Vorschlag zur Lösung der Aufgaben, die sich zum Thema stellen, formuliert. Politisch engagierte JuristInnen und PolitikerInnen wollen dafür Sorge tragen, dass der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages dieses Konzept prüft.

Zu Gast:
Herbert W. Rabl stellt seine Überlegungen sowie Fragen zur möglichen Umsetzung vor.
Begrüßung: Helga Niebusch-Gerich

X

Datum

26 Feb 2024

Uhrzeit

19:00
Kategorie

Standort

Deutsch-Amerikanisches Institut
Deutsch-Amerikanisches Institut
Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

QR Code