Die Pest in Florenz – The Plague of Florence

Julia ist schön und kommt aus Venedig nach Florenz. Es ist die Zeit der Renaissance, das Leben in Florenz aber ist durch Frömmigkeit und Askese geprägt. Doch das wird sich ändern. Denn sowohl Herrscher Cesare als auch dessen Sohn Lorenzo verlieben sich leidenschaftlich in die Kurtisane. So lockern sich die Sitten und die Verführerin führt. Dann erscheint Franziskus, der Einsiedler mit seiner Prophezeiung, die nur Böses versprechen kann. So kommt der Bannfluch des Papstes und die Pest. Die Stadttore werden geschlossen, an der Mauer erscheinen Zeichen: „Mene tekel upharsin“. Man darf übersetzen. Drehbuch von Fritz Lang, zudem beeindruckende Filmbauten und Kostüme.

Deutschland 1919 / Regie: Otto Rippert / Stummfilm / 73 min / Theodor Becker, Marga Kierska, Julietta Brandt / FSK: 12.

Live-Musik: Gramm Art Project

Wissenschaftlicher Kommentar: Thomas Christensen (Leiter der Filmrestauration am Dänischen Filminstitut), Thomas Meier (CAPAS Direktor)

Ein Film aus dem Bestand der Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung in Wiesbaden.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

17 Jan 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

20:00
Kategorie

Standort

Karlstor-Kino
Marlene-Dietrich-Platz 3, 69126 Heidelberg

QR Code