Die Mutter der Mutter meiner Mutter

Ausgewanderte Frauen aus post-sowjetischen Ländern stehen als Amateurinnen und Hüterinnen von Familiengeschichten auf der Bühne. Gemeinsam werfen sie einen tiefen Blick zurück auf ihre Vorfahrinnen – Großmütter, Urgroßmütter und Ururgroßmütter. Durch Szenen, Geschichten, Rituale und Volkslieder werden nicht nur Erinnerungen an individuelle Schicksale vergangener Generationen erzählt, sondern es entsteht auch ein Spiegelbild historischer Ereignisse der sowjetischen Ära. Der Krieg, der Holodomor, die Entkulakisierung, Unterdrückung und Vertreibung verschiedener Volksgruppen werden aus der Perspektive der Frauen wiedergegeben. In der gemeinsamen Erinnerung reflektieren die Darstellerinnen die historische Vergangenheit und ihre eigene Identität.
Es wird auf Russisch gespielt mit deutscher Untertitelung.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

02 Mrz 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00
Kategorie

Standort

Karlstorbahnhof, TiK-Theater
Marlene-Dietrich-Platz 3, 69126 Heidelberg

QR Code