Chronik einer Plünderung – Memoria del saqueo

Als sich Argentinien im Dezember 2001 zahlungsunfähig erklärte, war dies Folge der verfehlten sozioökonomischen und politischen Entwicklung der letzten zwei Jahrzehnte und hatte dramatische Auswirkungen für das Leben der allermeisten Argentinier:innen. Betroffen waren auch die internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkte.
Solanas protokolliert diese Entwicklungen, zeichnet in Interviews mit Expert:innen die Korruption und Verschwendung öffentlicher Gelder nach und zeigt die sozialen Folgen der neoliberalen Umgestaltung des Landes. Es gelingt ihm ein äußerst informativer Filmessay, der der Komplexität und historischen Dimension seines Themas gerecht wird und auch für Nicht- Wirtschaftswissenschaftler:innen nachvollziehbar macht.

Einführung: Prof. Dr. Fernando Nina, Romanisches Seminar, Universität Heidelberg

In Kooperation mit dem Romanischen Seminar der Universität Heidelberg.

 

Argentinien, Frankreich, Schweiz 2004 / Regie: Fernando E. Solanas / Dokumentarfilm / 118 min / span. Original mit deutschen Untertiteln / FSK: 16.

Datum

07 Feb 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00

Standort

Karlstor-Kino
Marlene-Dietrich-Platz 3, 69126 Heidelberg
Kategorie
X
QR Code