Auf Augenhöhe

In ihren Bildern setzt sich die Künstlerin mit den so vielschichtigen Beziehungen zwischen dem Menschen, homo sapiens, und den anderen Mitbewohnern auf dieser Erde, Tieren und Pflanzen, auseinander. Nur der Mensch, der sich meist über die anderen erhebt, zerstört in einer Weise die Ressourcen der Erde, die für alle eine existentielle Bedrohung wird. In einer Begegnung auf „Augenhöhe“, so der Titel der neuen Ausstellung geht es der Künstlerin um die Abhängigkeit des Menschen von der Natur und den anderen Erdbewohnern, ohne die auch ein Überleben der Spezies Mensch nicht möglich ist.
Auch liebevolle, hegende, schützende und projizierende Aspekte, gar humorvolle Begegnungen dieser Protagonisten zeigen sich in den Bildern.
Mischwesen aus Mensch und Tier behaupten sich. Offensichtlich wünscht sich der Mensch, wie in uralten Märchen und Mythen seit der Steinzeit dargestellt, Anteile von Tieren, die ihm eine besondere Kraft, Potenz und Bedeutung verleihen, die er selbst nicht aufzubringen vermag.
Dieses Bestreben haben Tiere nicht: wahrscheinlich will ein Käfer nur ein Käfer sein und ein Elefant nur ein Elefant.
Vielleicht ist dies heutzutage auch der Wunsch, einer entfremdeten Natur wieder nahe zu sein.
Die Galerie Vincke-Liepmann zeigt seit 2011 regelmäßig Arbeiten von Elke Weickelt.

Die Veranstaltung ist bereits im Gange.

X

Datum

13 Apr 2024 - 18 Mai 2024
Laufend...
Kategorie

Standort

Kunstraum Vincke-Liepmann
Kunstraum Vincke-Liepmann
Häusserstrasse 25, 69115 Heidelberg
Webseite
https://www.kunstraum-vincke-liepmann.de/

Do + Fr 15-18 Uhr, Sa + So 12-16 Uhr

QR Code