Abschied von Gestern

„Uns trennt von gestern kein Abgrund, sondern die veränderte Situation“. Eine junge Frau mit jüdischen Eltern ist aus Leipzig in den Westen geflüchtet und versucht sich dort durchzuschlagen. Sie verliert jedoch ihre Anstellung, scheitert in anderen Tätigkeiten und wird wiederholt straffällig. Am Ende landet sie im Frauengefängnis. Alexander Kluge zeigte 1966, wie wenig sich in der BRD seit dem Ende des NS-Regime bewegt hatte. Seine filmischen Ausdrucksmittel orientieren sich dabei am Oberhausener Manifest sowie am epischen Theater. Einer der wohl wichtigsten Filme Nachkriegsdeutschlands.
Deutschland 1966 / Regie: Alexander Kluge / 84 min / Alexandra Kluge, Alfred Edel u.a. / dt. Originalfassung.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

10 Dez 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00
Kategorie

Standort

Karlstor-Kino
Marlene-Dietrich-Platz 3, 69126 Heidelberg

Nächste Termine

QR Code