34. Heidelberger Symposium “zeit.los”

Das 34. Heidelberger Symposium steht unter dem Motto “zeit.los” und findet vom 11. bis 13. Mai 2023 auf dem Universitätsplatz und in den Räumlichkeiten der Neuen Universität statt.

Der ehem. Chef des Bundeskanzleramtes, Prof. Dr. Helge Braun, hat die Schirmherrschaft übernommen und hält am Samstag, den 13. Mai 2023, die Abschlussrede. Eröffnet wird das Symposium am Donnerstag, den 11. Mai 2023, vom mehrfach ausgezeichneten Science-Fiction-Schriftsteller Andreas Eschbach.

Das Symposium widmet sich – in Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops – den vielfältigen Perspektiven des Themas “zeit.los”. So wird es beispielsweise einen Online-Dialog “Presse(un)freiheit in Russland” (mit Ina Ruck und Phoebe Gaa, Leiterinnen der ARD- bzw. ZDF-Studios in Moskau) und eine Podiumsdiskussion “Reform und Neuausrichtung der Bundeswehr” (u.a. mit Anna Engelke, Moderatorin des NDR-Info-Podcasts “Streitkräfte und Strategien” und ehem. Sprecherin des Bundespräsidenten, und mit Oberst André Wüstner, Vorsitzender des Deutschen BundeswehrVerbandes e.V.) geben. Weitere Themen sind beispielsweise Klimaaktivismus, nachhaltiger Städtebau, Gender Health Gap, Genbanken, KI-Regulierung, Schlafforschung, Mumienforschung, Verschwörungsglaube und Deradikalisierung.

Neben kostenloser Verpflegung an allen Veranstaltungstagen gibt es auch ein abwechslungsreiches Abendprogramm: Science Pub Quiz (als Pre-Opening bereits am 10. Mai 2023), Poetry Slam, FuckUp Night (in Kooperation mit FUN Mannheim) sowie Live-Musik.

Die Veranstaltung ist beendet.

X

Datum

11 - 13 Mai 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

Ganztags
Kategorie

Standort

Universitätsplatz
Universitätsplatz, Grabengasse, Heidelberg

QR Code