Lade Veranstaltungen

Verfolgt, vertrieben, zerstört

DATUM

5. Mai  um  15:00

VERANSTALTUNGSORT

Friedrich-Ebert-Haus

ADRESSE

Pfaffengasse 18, Heidelberg
Veranstaltung teilen:

Beschreibung

Die öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Verfolgt, vertrieben, zerstört – Armenische Architektur und Genozid“ am 5. Mai um 15 Uhr beschäftigt sich mit dem Völkermord an den Armeniern in den Jahren 1915/16 im Osmanischen Reich und gibt Einblicke in die Auswirkungen des Genozids auf das kulturelle Erbe der Armenier in der heutigen Türkei.Als Fingerabdruck des armenischen Lebens stellt die Ausstellung die Zerstörung der armenischen Architektur in den Mittelpunkt. Der Prozess betraf alle Bereiche und hatte unterschiedliche Gesichter: von der Enteignung von Wohn- und Geschäftshäusern, der Zerstörung und dem Verfall von Kirchen und Klöstern oder ihrer Umwidmung in Moscheen bis hin zur Tilgung der Erinnerung. Im Extremfall wurden sogar ganze armenische Stadtviertel ausgelöscht.

Der Eintritt und die Führung sind kostenfrei.

Pfaffengasse 18, Heidelberg

Ähnliche Veranstaltungen