Lade Veranstaltungen

Mut texten

DATUM

29. Juni  um  12:00

VERANSTALTUNGSORT

Karlstorbahnhof

ADRESSE

Marlene-Dietrich-Platz 3, Heidelberg
Veranstaltung teilen:

Beschreibung

Workshop Schriftgestaltung & Kreatives Schreiben

Diese Veranstaltung ist ein zweiteilig zusammenhängender Workshop. Den anderen Termin findet ihr unten verlinkt.

Durch das Zusammenspiel von Schreibworkshop und analoger Schriftgestaltung soll sich mit dem eigenen Mut auseinandergesetzt und dies anschließend in Form von Postern im öffentlichen Raum präsentiert werden. Künstler*innen führen durch den Workshop und vermitteln den Teilnehmenden Methoden und Impulse zum kreativen Schreiben und zum künstlerischen Umgang mit visuellen Möglichkeiten der Schriftgestaltung. Der Schreibworkshop legt dabei den Schwerpunkt auf Empowerment. Die Übungen sind anfänger*innenfreundlich.

Die Teilnehmenden werden eingeladen, (Song-) Texte, Gedichte oder Notizen von anderen mitzubringen, die sie mutig finden. Aus den Texten werden methodisch Worte und/ oder Textpassagen ausgewählt, die die Grundlage für den typografischen Teil des Workshops sind. Sie werden Werkzeuge und Grundregeln der Kalligrafie und des Lettering kennenlernen, um dann mit den gestalterischen Möglichkeiten zu experimentieren und verschiedene Schriftzüge aus ihren Texten als großformatige Plakate zu erstellen.

Die entstandenen Plakate werden gedruckt und in der Stadt verteilt – die Originale werden im Kios auf dem Marlene-Dietrich-Platz ausgestellt.

Marat Abadi ist Kalligraph*in und Gestalter*in. Sie nutzt ihre Projekte als eine Gelegenheit, um die gesellschaftlichen Themen mit Kunst zu verbinden und die Betrachtenden durch diesen Filter mit verschiedenen Formen der Diskriminierung und der Diversität in Berührung zu bringen. maratabadi.info
@marat_abadi

Irina Nekrasova schreibt Essays, Prosa, Szenisches und Lyrik. Intersexualität interessiert sie in allen ihren Arbeiten: von Popkultur bis Fachliteratur. In ihrem Schreiben sucht sie nach der politischen Dimension von Erfahrung und verkörpertem Erleben. Wiederkehrende Themen sind: Erinnerungs(kulturen), Körper(gedächtnis), Widerstand und Verlust. Zentral ist dabei die Arbeit mit Oral History und dem Sammeln von Unaufgeschriebenem.
@nekrasowv.a

Der Workshop findet statt im Rahmen des Projekts Kios
Mit Kios wird ein umgebauter Frachtcontainer zum Hafen des kreativen Austausches. Der Name erinnert – so nahe am altbekannten Kiosk – ans kurze Verweilen, den Austausch und ans Weiterziehen. Tatsächlich ist Kios auch der Name einer verlassenen Gemeinde ohne Bewohner*innen. In diesem Sinne lädt das Projekt dazu ein, den Container auf dem Marlene-Dietrich-Platz mit Leben zu füllen, neu zu gestalten und zu erforschen.

Marlene-Dietrich-Platz 3, Heidelberg

Ähnliche Veranstaltungen