Lade Veranstaltungen

Lied.LAB

DATUM

15. Juni  um  15:00

VERANSTALTUNGSORT

Völkerkundemuseum

ADRESSE

Hauptstr. 235, Heidelberg
Veranstaltung teilen:

Beschreibung

Ein liedreicher Spaziergang durch die Räume und Gartenanlagen des Völkerkundemuseums der Josefine und Eduard von Portheim-Stiftung
Rund 40.000 Objekte umfassen die Sammlungen des Völkerkundemuseums der J. & E. von Portheim-Stiftung; viele davon waren bisher noch kaum zu sehen. Für die aktuelle Ausstellung zum Thema Tiere und Tiersymbolik mit Exponaten aus fast allen Erdteilen sind Museumsdirektor Alban von Stockhausen und sein Kurator*innenteam tief eingetaucht in die Zwischenböden und verwunschenen Depots des Hauses am östlichen Rand der Heidelberger Altstadt. Entstanden ist eine liebevoll inszenierte Schau: Darstellungen von Drachen, Phönixen, Sphinxen und anderen fantastischen und realen Wesen erzählen davon, wie Tiergestalten als Projektionsfläche für menschliche Bedürfnisse und Eigenschaften dienen. Während einige in Fabeln, Legenden und Symbolen die wilde, ungezähmte Natur verkörpern, stehen andere den Menschen als treue Gefährten und Beschützer zur Seite.

Nicht nur in Kunst- und Kultgegenständen, auch in der Literatur und Musik hat das Tierreich immer wieder seine symbolkräftigen Auftritte, etwa in den berühmten Fabeln des Franzosen Jean de La Fontaine. Teodora Oprișor, die rumänisch-stämmige Pianistin und Liedgestalterin, Alumna der Heidelberger Frühling Liedakademie, hat nun ein ebenso originelles wie amüsantes Lied.LAB zu Tier-Sujets zusammengestellt. Ein kleines Bestiarium des Menschlichen bilden etwa Maurice Ravels exquisite „Histoires naturelles“ für Stimme und Klavier, komponiert auf Gedichte von Jules Renard. Mit ihren exzellenten jungen Kolleg*innen führt uns Oprișor auf ihrem tierischen Spaziergang durch die Gebäude des Palais Weimar und seinen wunderschönen Garten. Die Grenze zwischen Natur und Kultur ist kaum auszumachen …

Aufführung ohne Pause

Der Museumseintritt ist im Ticketpreis enthalten. Haus und Garten sind nicht barrierefrei.
Teodora Oprișor
Klavier und Konzeption
Katja Maderer
Sopran
Giacomo Schmidt
Bariton
Amalia Nicolau
Panflöte
Nico Gutu
Akkordeon
Dr. Alban von Stockhausen
Direktor des Völkerkundemuseums
Museumsteam

Hauptstr. 235, Heidelberg

Ähnliche Veranstaltungen