Lade Veranstaltungen

Italienische Musik, Theater, Kulinarik und Kultur

DATUM

1. Mai  um  0:00

VERANSTALTUNGSORT

ADRESSE

Veranstaltung teilen:

Beschreibung

12. Kultur-Festival Italia 2024 bringt vom 3. Mai bis 19. Mai wieder ein Stück Italien nach Heidelberg.Der Verein Volare eV. zeigt beim 12. Italienischen Kultur-Festival in Heidelberg wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm über zwei Wochenenden. Neben Vorträgen zu gesellschaftspolitischen und literarischen Themen wie Frauenrechte und das zivile Engagement von Schriftsteller, locken Musik und Tanz, Theaterstücke und kreative Workshops für Klein und Groß.
Die Veranstaltungen finden unter anderem im Karlstorbahnhof, Romanischen Keller und im DAI statt.
Eröffnung des Festivals mit Konzert, Theater und Workshop zu Da Vinci
Am 3. Mai eröffnet das Festival mit einem klassischen „Aperitivo italiano“ zur Einstimmung auf das Eröffnungskonzert von Lorenzo Kruger “Confessioni di un cantautore”. Der Sänger ist einer der eigenwilligsten und einfühlsamsten Persönlichkeiten der heutigen italienischen Musikszene. Er ist Sänger und Autor der Folk-Rock-Band Nobraino aus der Emilia-Romagna, mit der er mehr als tausende Konzerte und sechs Platten aufgenommen hat. 2017 beschloss Kruger, eine Solokarriere zu starten und ließ sich dabei von den großen Namen der italienischen Musik wie Fabrizio De Andrè und Paolo Conte inspirieren. Hunderte von Konzerten im Laufe seiner Karriere haben ihm eine facettenreiche Bühnenpräsenz zwischen Musik, Theatralik und Unterhaltung beschert.
Am Samstagabend, dem 4. Mai, folgt die Theater-Premiere Lampedusa Trilogie von Dietrich Wagner. Die Lampedusa Trilogie ist ein Triptychon, das sich aus drei Perspektiven mit dem Thema MIGRATION beschäftigt (I Die Bürgermeisterin, II Napoleon der Fünfte und III die Revolutionäre). Ausgangspunkt der Produktion ist der Brief der Bürgermeisterin von Lampedusa Giusi Nicolini an die europäischen Staatschefs angesichts der über dreihundert Ertrunkenen vom Oktober 2013 vor Lampedusas Küste gewesen.
Anschließend findet eine Podiumsdiskussion zur aktuellen Migrations- und Asylpolitik in Deutschland, Italien und im europäischen Kontext in Kooperation mit dem Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. statt.
Am Sonntag (5. Mai) sind Kinder und Jugendliche an der Reihe, die Welt von Leonardo da Vinci zu erkunden: Die Mona Lisa und die wichtigsten Gemälde da Vincis, seine Brücken, seine Begeisterung für den Flug und für die Tiere. In der DAI Bibliothek werden die Kinder und Jugendlichen das Genie Da Vincis kennenlernen und Spaß dabei haben, einige seiner Werke und Erfindungen nachzubauen!
Zweites Festivalwochenende steht im Zeichen des gesellschaftlichen Engagements und des guten Essens
Am 10. Mai findet eine spannende Diskussion zu dem sehr aktuellen Thema „Frauenrechte in einer pluralistischen Gesellschaft” mit Cinzia Sciuto, Journalistin und Philosophin, Alessandro Bellardita, Richter und Autor, und eine Vertreterin des Heidelberger Vereins Frauen helfen Frauen e.V..
Ein tiefergehendes Gespräch über die Lage in Italien und Deutschland in Bezug auf die Verletzung der Frauenrechte und einige Strategien dagegen.
Am Samstag (11. Mai) steht das Engagement der Schriftsteller mit dem italienischen Kritiker und Essayist Filippo La Porta auf dem Programm. La Porta schreibt regelmäßig für die Zeitung „La Repubblica“ und bei uns wird er sein neuestes Buch „Das bürgerliche Engagement der Schriftsteller von Manzoni bis Murgia“ vorstellen. Das Essay geht auf eine Vorlesungsreihe zurück, die er an derNew York University gehalten hat. La Porta ist ein fantastischer Redner, witzig und brillant, den man nicht verpassen sollte.
Im Anschluss kann man im KLUB vom Karlstorbahnhof zur coolsten Italo Disco-House Tracks tanzen!Diese Party kennt keine Altersgruppen und ist offen für alle, die sich im Rhythmus der italienischen Musik austoben möchten.
Es geht am Sonntag, den 12. Mai, mit dem kulinarischen Workshop APERITIVIAMO! mit Giuliana Polidoro weiter. Dieses Jahr ist die Welt der Aperitivi an der Reihe, die sehr vielseitig und überraschend sein kann. Selbstverständlich wird alles im Anschluss gemeinsam gekostet!
Am Nachmittag in der Evang. Kapellengemeinde findet die Vernissage der Fotoausstellung LIFE SUPPORT, das Rettungsschiff der NGO EMERGENCY statt, die bis zum 19.05. zu sehen ist.
Neben der Fotoausstellung haben Besucher die Möglichkeit, durch Virtual Reality Brillen auf das Life Support Schiff katapultiert zu werden und einige Minuten des Alltags auf dem Schiff so zu erleben, als wäre man wirklich dort.
Alle weiteren Informationen zum Festival-Programm und Tickets finden sich auf der Website von Volare e. V. Heidelberg: www.volare-heidelberg.com

Ähnliche Veranstaltungen