Der Prozess
Info
>> Theater Heidelberg, Marguerre-Saal, Theaterstr. 10, 69117 Heidelberg (Plan) Eintrittskarte berechtigt zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn im gesamten VRN Gebiet
21.03.2019 / 19:30 zu iCal hinzufügen
31.03.2019 / 19:00 zu iCal hinzufügen
02.04.2019 / 19:30 zu iCal hinzufügen
05.04.2019 / 19:30 zu iCal hinzufügen
07.04.2019 / 19:00 zu iCal hinzufügen
21.04.2019 / 19:00 zu iCal hinzufügen
11.05.2019 / 19:30 zu iCal hinzufügen
19.05.2019 / 15:00 zu iCal hinzufügen
27.05.2019 / 19:30 zu iCal hinzufügen

Ein Mensch wird verhaftet und erfährt keinen Grund. Ein Mensch wird vom Untersuchungsgericht einbestellt, aber zum Verhör kommt es nicht. Ein Mensch wird angeklagt und weiß nicht warum. Denn das Gericht agiert im Geheimen und in dieser Welt kann der Mensch seine eigene Anklageschrift nicht einsehen. Und je mehr sich der Mensch verteidigen will, desto enger ziehen sich die bürokratischen Schlaufen eines unbarmherzigen, undurchschaubaren und entmenschlichten Gesellschaftssystems zu. Der Mensch heißt Josef K. – und »Der Prozess", entstanden 1914 bis 1915, ist neben »Die Verwandlung" Franz Kafkas weltweit bekanntestes Werk. Die Erfahrung eines Individuums, hilflos einem System ausgeliefert zu sein und die Mechanismen weder zu verstehen noch gegen sie angehen zu können, gehört zu den Urängsten innerhalb moderner Massengesellschaften und lässt die potenzielle Willkür totalitärer Staaten zum theatralen Albtraum werden.

»Der Prozess" wird von Moritz Schönecker auf die Bühne gebracht, der in Heidelberg bereits mit seiner Inszenierung »Unterwerfung" nach Michel Houellebecq eindrucksvoll sein Talent für Romanadaptionen bewiesen hat.